Mitglieder und Interessierte treffen sich jeweils am 2. Dienstag eines jeden Monats um 19 Uhr im Mephisto am Artillerieweg 56 in Oldenburg. Jeder ist herzlich willkommen.

Veranstaltungen

Lesungen des Leseform Oldenburg e.V.

Gero Lynx
Am 12.07.2022 um 19:00 Uhr begrüßt das Leseforum Oldenburg Geo Lynx im Mephisto. Der Eintritt ist frei.

Xavier, ein sehr erfolgreicher Anwalt für Wirtschaftsrecht, trifft auf einer Geschäftsreise den wesentlich jüngeren Riley. Trotz seiner selbst nicht ganz reinen Weste erschüttern ihn Rileys Lebensumstände. Kurzentschlossen nimmt er ihn mit nach London und gibt ihn als seinen Sohn aus.
Das Zusammenleben dort zeigt ihm in wenigen Tagen, warum er seit über fünfzehn Jahren keine Beziehung mehr eingegangen ist: Er hasst Menschen, sich selbst inklusive, und wird unter Stress gewalttätig.
Seine Moralvorstellungen zwingen ihn zu verschiedenen Entscheidungen, die seinem Herzen widersprechen. Weder wollte er seinen absolut heißen Therapeuten abschießen noch die Vaterrolle für einen hormonell gesteuerten Teenager übernehmen. Doch da hat er die Rechnung ohne Riley gemacht – der hat nicht im Geringsten vor, für Xavier ein Sohn zu sein.

Biographie von Gepo Lynx:
Gepo aus dem Jahre 1991 kommt von so ziemlich überall her. Geboren in Nordrhein-Westfalen, aufgewachsen zwischen Holland und Hochdeutschland, hat sie zwischen Süddeutschland und dem hohen Norden schon in vielen Gegenden gelebt.
Ihre Karriere als Schreibfederschwinger begann mit Gedichten, von denen mehrere bei verschiedensten Verlagen in Sammelbänden (allerdings unter anderem Pseudonym) erschienen sind. Nachdem sie mit ihrer Kurzgeschichte den Jugendliteraturpreis von Nordrhein-Westfalen gewann, wandte sie sich Büchern zu.
Mit einem bewegten Leben als Arzt, ehrenamtlicher Sozialarbeiter, ehemaliger Entwicklungshelfer und professioneller Sexualaufklärer (ja, das gibt es als Beruf) erzählt sie am liebsten von Menschen, in die man sich sonst nie hinein denken würde.

Der Eintritt ist wie immer frei. Beginn ist um 19:00 Uhr im Mephisto in Oldenburg

Wolfgang Wulf stellt am 10.05.2022 um 19:00 Uhr im Mephisto Oldenburg sein Manuskript der Katharina-Saga vor. Bild: Martina Nolte.
Rollentausch im Leseforum Oldenburg!
Wolfgang Wulf hat seit acht Jahren Autorenvorstellungen im Oldenburger Leseforum moderiert und fünf Jahre die Fernsehsendung LokalLesung beim Oldenburger Bürgersender oeins präsentiert. Immer wieder hat er Autorinnen und Autoren motiviert, sich zu präsentieren und ihr Werk den Menschen vorzustellen. Viel Mut hat er von diesen gefordert und zugesichert, sie bei der Darstellung tatkräftig zu unterstützen. Das hat in der Regel auch immer gut geklappt. Nunmehr aber befindet sich Wulf selber in dieser Situation und ihm ist schon ganz anders! Auch er will nun einen Prosatext vorstellen, den er geschrieben hat. Die Lesung findet statt am 10.05.2022 um 19:00 Uhr im Mephisto. Der Eintritt ist wie immer frei.
Wolfgang Wulf hat seit gut dreißig Jahren neben seiner beruflichen Tätigkeit immer mal wieder an einer Geschichte gesessen. Es handelt sich um ein Fantasy-Märchen über ein Mädchen mit Namen Katharina, die man zeitweise auch die schmutzige Prinzessin nannte. Das alles fußt dabei auf Ideen, die er seiner Tochter in deren jungen Jahren als Gute-Nacht-Geschichte erzählt hat. Im Laufe der Jahre ergänzte er diese, sie wurde immer länger. Nunmehr sind viele hunderte Seiten Erzählung vorhanden, die nun endlich mal richtig gesichtet und geschliffen werden mussten. Das hat Wulf jetzt für einen ersten Teil getan, der den Titel trägt: Katharina und die Verschwörung auf Burg Frauenstolz. Was ist damit auf sich hat, will Wolfgang Wulf im Mai dem Leseforum darstellen und auch aus dem Buch vorlesen.
Eine Anmeldung ist nicht notwendig.
Und darum geht es in der Katharina-Saga:
Buchbeschreibung Band 1 der Katharina Saga:
Katherina, die schmutzige Prinzessin
Diese Erzählung heißt „Katharina, die schmutzige Prinzessin“ Das klingt sicher als Titel eines Buches etwas merkwürdig, denn wann ist eine Prinzessin schon schmutzig? Aber das erklärt sich natürlich im Laufe der Geschichte.
Es ist ein Märchen. Mit «Es war einmal …» fangen diese meistens an. Wir erfahren dann phantastische Geschichten von bösen Hexen, tapferen Helden, edlen Frauen, verwegenen Rittern und wilden Tieren. Aber selten wird erzählt, wie die einfachen Menschen lebten und nicht nur die Helden und schönen Damen des Adels. Man liest wenig vom Alltag der ‚normalen‘ Menschen in diesen Geschichten, in denen das Gute am Ende meistens siegt, wie durch Wunder und häufig mit Hilfe dieser Wunder. Wir erfahren kaum etwas davon, wie die Menschen wie du und ich ihr Leben gestalteten, was sie trieben, was sie aßen und tranken, wie sie liebten und litten. Doch in dieser Erzählung wird davon berichtet werden.
Auch in diesem Märchen wird natürlich von Rittern und Helden, von wilden Tieren und dunklen Geheimnissen, von guten und von bösen Taten, von Schurken und von Geistern, von Weisen Frauen und von Kobolden erzählt, denn sonst wäre es ja kein Märchen, oder? Und sicher gibt es Hauptpersonen, deren Schicksal wir verfolgen.
Das ist vor allem dieses zwölfjährige Mädchen, Katharina, die von der Burg mit dem Namen Frauenstolz stammt. Sie ist Prinzessin im imaginären Land Nievergangen.
Bitte nicht gleich stöhnen: Wieder eine kitschige Prinzessinnen-Geschichte! Alles gut: Diese ist anders.
Bei dieser Katharina ist nichts rosa und blumig. Im Gegenteil. Unsere Prinzessin ist zu Beginn eine zickige Person. Sie lebt isoliert in ihrem Türmchen und ahnt nichts davon, was das Schicksal mit ihr vorhat in diesem Land mit dem sonderbaren Namen ‹Nievergangen›. Ihre Mutter starb geheimnisumwittert kurz nach ihrer Geburt. Danach verfiel ihr Vater, König Stephan, in eine Form geistiger Umnachtung. Sein Stiefbruder, der grausame Herzog Karolo, nutzte dies, um seinen Einfluss im Land zu vergrößern. Er lässt durch einen fingierten Überfall König Stephan aus dem Weg räumen, damit sein Sohn künftiger König werden kann.
Katharina leidet unter der Machtgier ihres charakterlosen Onkels. Sie wird ins Visier der Machenschaften dieses Mannes geraten.
Sie erlebt nach dem angeblichen Tod ihres Vaters eine einschneidende Begegnung mit einem Jungen namens Simon Bader. Danach schleicht sie sich jeden Tag versteckt aus ihrer Zurückgezogenheit ihres Türmchens und lernt die Welt außerhalb ihrer heimatlichen Burg bei gleichalterigen neu gewonnenen Freundinnen und Freunde aus der Bande der Schlauen Füchse kennen. Katharina entwickelt in dieser Zeit ihre Persönlichkeit. Sie erkennt, dass sie zur Kämpferin für die Freiheit ihres Landes und für ihre eigene Zukunft ausgewählt ist. Darüber wird in diesem ersten Teil der Katharina-Saga berichtet. Wie erfahren, dass das Schicksal des Landes und vor allem seiner Menschen, besonders der Benachteiligten, in Katharinas Hand liegt.
Foto: Martina Nolte

Leseforum Oldenburg Ute Friedrich

 

 

 

 

 

Das Leseforum Oldenburg e.V. lädt zur Lesung im Mephisto, Artillerieweg 56, Oldenburg, ein.

Beginn ist um 19:00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Wir begrüßen Ute Friedrich, die ihr aktuelles Werk Die Vergessenen vom Everster Holz, vorstellt.

Leseforum Oldenburg Lesung Klimatisch
März Lesung mit Rudolf Klimitsch

 

Das Leseforum Oldenburg e.V. lädt zur Online-Lesung per Zoom ein.

Sorge für dich, lebe! Ein psychologischer Spaziergang von Rudolf Klimatisch

Es wird mit einfacher Sprache aber wissenschaftlich erzählt über verschiedene Themen wie Beziehungen, Gefühle, Depressionen bewältigen,Trauer,Paniattacken, Sucht und auch Lebensphilosophie und vor allem Rational emotive Therapie mit sehr konkreten Beispielen.

Hier gibt es die Anmeldung und die Zugangsdaten:

Anmeldung Zoom

Kai Scherf "Fit forever! Sei stärker als Deine stärkste Ausrede! Gewalt, Angst, Verlustängste und Übergewicht spielten immer eine beherrschende Rolle im Leben des ehemaligen Rettungssanitäters Kai Scherf. Lesen Sie die unglaubliche Erfolgsgeschichte eines Mannes, der, aus ärmlichen Verhältnissen stammend, der Gewalt trotzte und im Angesicht des Todes schließlich die Aufgabe seines Lebens in Angriff nahm: Er verlor über 70 Kilo an Gewicht und wurde vom adipösen Loser zum erfolgreichen Gesundheitsunternehmer. Begleiten Sie Kai Scherf auf seinem Weg und lernen Sie, wie Sie stärker als Ihre stärkste Ausrede – und dadurch „Fit forever!“ – werden können. „Fit forever!“ ist die Lebensgeschichte von Kai Scherf. Er ist Personaltrainer, Speaker und Spezialist für Betriebliches Gesundheitsmanagement.

Oktober 2021

Das Leseforum Oldenburg e.V. lädt ein. Gutenachtgeschichten live in den Herbstferien miterleben!

Oldenburger Autorinnen lesen kostenlos ihre Sternchengeschichten für Vor- und Grundschulkinder per Zoom.

Eintrittscodes für die Onlinelesungen gibt es kostenlos nach Anfrage unter: info@leseforum-oldenburg.de

Wann? Am 25., 26. und 27.10.2021 jeweils um 19:00 Uhr

Montag, den 25.: Ulrike Wendt liest ihre

Geschichte

„Lo aus Transirkrasien“.

Dienstag, den 26.: Susanne Juderjahn liest ihre Geschichte

„Vogel Fiete“

Mittwoch, den 27.: Marlies Peters liest

„Der fliegende Koffer“ von H.C. Andersen.

Online-Veranstaltung via Zoom

Vorbereitung:

Bereiten Sie die Zoom-Vorstellung technisch vor. Anmelden.

Zugeschickten Zoom-Link anklicken und am Meeting teilnehmen. Rechtzeitig einwählen, da wir gleich zu Beginn einige sogenannte Werkzeuge und den Ablauf bei Zoom für alle erläutern. Schön wäre es, wenn die Kleinen vorher einen gemütlichen Platz mit ihrer Kuscheldecke oder/und ihren Kuscheltieren o.ä. vorbereiten würden. Die Teilnahme an den Lesungen ist kostenlos. Das Leseforum und die Autorinnen präsentieren die Geschichten in ehrenamtlicher Arbeit.

Anmeldungen oder auch Spenden via Paypal sind natürlich willkommen:

info@leseforum-oldenburg.de

Bleiben Sie neugierig und zuversichtlich!

Organisationsteam

„Sternchengeschichten“ im Leseforum Oldenburg e. V.

In seinem dritten Satireband "Die Seehunde haben heute Ruhetag" spießt der Autor Markus Tönnishoff mit seiner spitzen Feder abermals gekonnt zahlreiche Misslichkeiten in Politik und Alltag auf... und trifft zielsicher!

Aktionstag Verein des Monats am 8.2.2020 von 10-18Uhr

Das Leseforum Oldenburg e.V. hat Grund zur Freude. Es wurde vom Famila Einkaufsland Wechloy zum Verein des Monats gekürt und stellt sich und einen Teil seiner Mitglieder mit einem Aktionstag am 8.2.2020 von 10-18 Uhr im Einkaufszentrum vor. Halbstündig lesen Autoren und Autorinnen aus ihren Werken, laden am Infostand zu einem kleinen Pläuschen über Literatur oder zu einer Mitmachen-Aktion, ein. In der Buchhandlung Hemmieoltmanns findet man an diesem Tag einen extra hergerichteten Büchertisch der Vereinsautoren und -autorinnen. Kommen auch Sie vorbei und spüren Sie ein wenig Oldenburger Kultur.

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Famila Einkaufsland Wechloy für die Verleihung des Preises zum Verein des Monats, die Spende für unseren Verein und die Möglichkeit, uns und unsere Anliegen mit diesem Aktionstag zu präsentieren.

Unsere Treffen, die sogenannten Leseabende finden grundsätzlich am 2. Dienstag eines Monats von 19.00 bis ca. 21.00 Uhr in der Gaststätte Mephisto am Artillerieweg 56 in Oldenburg statt. Jedermann und -frau ist herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Zunächst liest eine Autorin/ein Autor aus ihrem/seinem Werk. Nach einer kurzen Pause folgt in der Regel eine weitere Lesung oder Manuskriptbesprechung. Davor, danach und in der Pause bleibt viel Zeit für einen regen Austausch untereinander.

Unser Programm für das erste Halbjahr 2020:

 

  1. Januar 2020, 19 Uhr: Leseabend
    Ort: Mephisto,  Artillerieweg 56 in Oldenburg
    Lesung: Siegmund Fröhlich
  1. Februar 2020, 19 Uhr: Leseabend
    Ort: Mephisto,  Artillerieweg 56 in Oldenburg
    Lesung: Ann Marie Keil-Tag
  1. März 2020, 19 Uhr: Leseabend
    Ort: Mephisto,  Artillerieweg 56 in Oldenburg
    Lesung: Anne Dück-von-Essen
  1. April 2020, 19 Uhr: Leseabend
    Ort: Mephisto,  Artillerieweg 56 in Oldenburg
    Lesung: Adriane Meinhardt
  1. Mai 2020, 19 Uhr: Leseabend
    Ort: Mephisto,  Artillerieweg 56 in Oldenburg
    Lesung: Julia Adrian
  1. Juni 2020, 19 Uhr: Sommerfest
    Ort: Mephisto,  Artillerieweg 56 in Oldenburg
    Ablauf: Infos folgen.

Vergangene Veranstaltungen

Besuchen Sie uns bei unserem ersten Bücher-Koffer-Markt und genießen Sie einen interessanten Abend in der "Die! Flänzburch".

 

 

Unser Programm für das zweite Halbjahr 2019

 

  1. Juli 2019, 19 Uhr: Leseabend
    Ort: Mephisto,  Artillerieweg 56 in Oldenburg
    Lesung: Christian Woehl
  1. August 2019, 19 Uhr: Leseabend
    Ort: Mephisto,  Artillerieweg 56 in Oldenburg
    Lesung: Karl-Heinz Knacksterdt
  1. September 2019, 19 Uhr: Leseabend
    Ort: Mephisto,  Artillerieweg 56 in Oldenburg
    Lesung: Herbert Rakel, Thomas von Häfen
  1. Oktober 2019, 19 Uhr: Leseabend
    Ort: Mephisto,  Artillerieweg 56 in Oldenburg
    Lesung: Hans-Dieter Elbracht
  1. November 2019, 19 Uhr: Leseabend
    Ort: Mephisto,  Artillerieweg 56 in Oldenburg
    Lesung: Karin Köster
  1. Dezember 2019, 19 Uhr: Leseabend & Weihnachtsfeier
    Ort: Mephisto,  Artillerieweg 56 in Oldenburg
    Lesung: Andreas Wojak

PS: Sie haben etwas geschrieben und möchten es einem größeren Publikum oder „Kollegen“ vorstellen? Dann schicken Sie uns eine E-Mail an info@leseforum-oldenburg.de – wir freuen uns immer über „neue Gesichter“ und tolle neue Geschichten.

Wolfgang Wulf stellt Manuskript vor.

Seid dabei:

beim 1. Schreibwettbewerb für Newcomer des Leseforum Oldenburg e.V. zum Thema Aufbruch!

Schirmherr und Juryvorsitzender: Björn Thümler (MdL), Minister für Wissenschaft und Kultur des Landes Niedersachsen

Leseabende

Mitglieder und Interessierte treffen sich jeweils am 2. Dienstag eines jeden Monats um 19 Uhr im Mephisto am Artillerieweg 56 in Oldenburg. Jeder ist herzlich willkommen.

Zuerst gibt es eine Lesung von Autoren und Autorinnen aus Oldenburg und umzu. Im Anschluss sind alle Interessierten zum Netzwerken eingeladen, um über Aktuelles aus der Welt des Schreibens zu sprechen.

Akademie

Das Leseforum Oldenburg bietet unter anderem Workshops und Vorträge für Kreative aus Oldenburg und Umgebung an. In Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten aus der Literaturbranche ist es unser Bestreben, den Kulturschaffenden aus dem Nordwesten eine Möglichkeit der Weiterbildung zu bieten.

Kontakt

Für Fragen zu Veranstaltungen oder dem Verein senden Sie uns bitte ein E-Mail an: info@leseforum-oldenburg.de

Facebook

Brandaktuelle News finden Sie auch auf unserer Facebook Seite.

Klicken Sie hier.

LitLe Schnack-Podcast

Dieser Podcast ist für alle, die gerne lesen, alle, die gerne schreiben und alle, die gerne Podcast hören. Wir machen unter Anderem Interviews mit Autor:innen, geben Tipps in der „Litle-Schnack-Schreibschule“ und fragen Oldenburger:innen „Was liest du?“.

Der Podcast erscheint monatlich, immer am 15.

Link zum Podcast

Youtube

LiLo Lesungen im Leseforum – online auf YouTube. Folgen Sie unserem Kanal und verpassen Sie keine Kurzlesungen mehr aus unserem Alternativprogramm für zuhause.

Link zum YouTube-Kanal