Rückblicke         

                                       1970577_560722184025716_1491937395_n.jpg                                                     

                                           Gründungstreffen Februar 2014

       Jahresrückblick 2016 (von Hanna Seipelt)

Ein überaus erfolgreiches Jahr geht für das Leseforum Oldenburg nun zu Ende. Die Leseabende waren stets gut besucht.

Im Januar lasen Ingrid Ihben und Roselie Görlich,

im Februar las Karen Plate-Buchner,

im März dann Timo Neuhaus und Enrique Silbermann als Hrsg.

Der April bescherte uns eine musikalische Lesung

von Elisabeth Drab und Frauke Röhrs,

im Mai las Norbert Arzberger,

und im Juni Gertrud Maria Beswick.

Im Juli stellte Anita Jurow-Janßen ihr Buch vor,

Im August las dann Sylvia Didem

und auch Roselie Görlich ein zweites Mal.

Im September konnten wir Marlies Peters zuhören

und im Oktober Petra Keup.

Der November brachte eine Lesung von Klaus Fuhrmann

und erneut von Inge Merkentrup.

Der Dezember bleibt jeweils einer Weihnachtsgeschichte

vorbehalten, in diesem Jahr von Rolf Glöckner.

Im April gab es ein Highlight mit der Veranstaltung „Lesung to go  -

Neue Autoren stellen sich vor“ in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Oldenburg. 12 Autorinnen und Autoren vom Leseforum stellten in 10minütigen Abständen ihre Werke vor, beteiligt waren: Axel Berger, Hanna Seipelt, Helmuth Meinken, Norbert Arzberger, Marlies Peters, Ingrid Ihben, Ilka Silbermann,

Manfred Brüning, Anita Jurow-Janßen, Rolf Glöckner, Inge Merkentrup und Sylvia Didem.

Der Juni brachte eine neue interessante Neuerung: Wolfgang Wulf hob die Sendung LokalLesung mit dem Bürgersender Oeins aus der Taufe.

Inzwischen wurden sieben Sendungen im Mephisto dazu aufgezeichnet: Im Juli mit Axel Berger, im August mit Hanna Seipelt, im September mit Helmuth Meinken, im Oktober mit Rolf Glöckner, im November mit Manfred Brüning und im Dezember als Weihnachtslesung mit Elisabeth Drab, Hanna Seipelt, Rolf Glöckner und Florian Gerlach. Auch im nächsten Jahr soll diese Sendereihe fortgesetzt werden, da sie sich großer Beliebtheit erfreut.

Das besonders erwähnenswerte großartige Projekt des Jahres 2016

war die Herausgabe der ersten Anthologie vom Leseforum. Der Schardt-Verlag startete eine Ausschreibung unter den Autoren des Leseforums und 16 Geschichten unter dem Thema: „Frieden, Glück – Heimat“ wurden zusammengefasst und gedruckt. Die Autoren verzichteten auf ein Honorar und zukünftige Erlöse aus dem Verkauf sollen nach deren Beschluss gespendet werden an den Verein IBIS e.V. für die Arbeit mit Flüchtlingskindern.

Vorgestellt wurde die Anthologie erstmalig beim 2.Oldenburger Autoren-Lesemarathon im PFL zum Tag der Bibliotheken am 22.Oktober in Zusammenarbeit mit dem Literaturbüro Oldenburg und unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Oldenburg, der auch ein Grußwort für die Anthologie schrieb.

Hier lasen in der Zeit von 11.00 bis 18.00 Uhr

Reinhold Friedl, Frerich Ihben, Helmuth Meinken, Ilka Silbermann,

Ingrid Ihben, Norbert Arzberger, Sylvia Didem und Karen Plate-Buchner. Elisabeth Drab unterhielt mit vertonten Gedichten und Alexander Goretzki (Klangwerft) bot den musikalischen Rahmen.

Wolfgang Wulf präsentierte dann gemeinsam mit der Verlegerin Renee Repotente die Anthologie.

Mit dem Weihnachtstreffen im Dezember 2016 können nicht nur die

positiven im Lauf der Zeit gewachsenen Kontakte untereinander vertieft, sondern auch weitere neue Pläne geschmiedet werden.

Der Besuch der bekannten Autorin von Ostfrieslandkrimis Elke Bergsma gibt uns die Chance, Lesungen auf ihrem Leseboot zu verabreden. Eine wundervolle Erweiterung der Lesemöglichkeiten.

Zudem werden Lesereihen, bzw. Lesereisen für die Anthologie geplant. Die Fühler sind bereits in verschiedene Richtungen ausgestreckt. So wird im Frühjahr 2017 aus der Anthologie im Druckerei-Museum in Sandkrug, im Heinrich-Kunst-Haus in Ofenerfeld, im Botanischen Garten in Oldenburg, und dann in Bensersiel und in der Mühle in Neermoor (Moormerland) gelesen werden, jeweils von einer Gruppe von 4 bis 6 Autoren.

Der Erfolg vom Leseforum Oldenburg ist nicht mehr aufzuhalten, so, wie die Bürgermeisterin Annelen Meyer in ihrer Begrüßung zum Lesemarathon es ausdrückte: “Das Leseforum Oldenburg ist aus der Kulturlandschaft Oldenburgs nicht mehr wegzudenken“.

Insgesamt 47 AutorInnen haben bisher in den letzten 3 Jahren seit Gründung im Leseforum gelesen. Die Website vom Leseforum enthält mit den Berichten über die Lesungen, Bekanntgabe der Veranstaltungen und von Neuigkeiten, Autoren-Vorstellungen und Bücherlisten und nicht zuletzt mit den Fotos von Rolf Glöckner, eine lückenlose Chronik der Entwicklung dieser drei Jahre.

In der Hoffnung, dass die Entwicklung so positiv weitergeht, gebe ich, Hanna Seipelt, nun all die umfangreichen Organisations- und Dokumentationsaufgaben ab. Es haben sich im Jahr 2016 verschiedene Mitglieder aus den Reihen gefunden, welche z.B. die Leselisten erstellen (Axel Berger), die Pressemitteilungen machen (Inge Merkentrup), die Kasse vom „Leseschwein“ führen und newsletter per email versenden (Manfred Brüning), die Plakate und Flyer (Axel Berger) und die Berichte der Leseabende fertigen (alle Autoren im Wechsel), und auch  welche, die Ankündigungen auf den facebookseiten machen (Rolf Glöckner, Ilka Silbermann), sowie die Veranstaltungen dort posten.

Zum Januar 2017 muss nun noch eine Lösung gefunden werden in Bezug auf die Pflege der website. Ferner ist wünschenswert, die Organisation von Veranstaltungen, wie die „Lesung to go – Vorstellung der Anthologie vom Leseforum“ zum Welttag das Buches 2017 in der Stadtbibliothek Oldenburg, und von dem 3. Oldenburger Autoren-Lesemarathon im Oktober 2017, jeweils in die Hände von 2 oder 3 beteiligten Mitgliedern zu geben. Die Wege sind gebahnt, die Kontakte sind geknüpft, die breite Akzeptanz ist gewonnen, die Spurrinnen können nun genutzt werden.

   (A.Berger, H.Seipelt, R. Glöckner, I. Merkentrup)

   (Heinz Kreuzwieser, Jürgen Schmidt)

     (I.Merkentrup,Wolfgang Wulf,Rolf Glöckner)

Fotos: Rolf Glöckner                                                           

    Foto Rolf Glöckner

Der Lesekater K4 im Mephisto, er holte sich allerlei Streicheleinheiten ab, wenn aber der Beifall aufbrandete, erschrak er, verschwand und kehrte dann sofort wieder zurück.

      Foto Rolf Glöckner

  (R. Johnsen)  (I. Silbermann)Profilbild.jpg (I. Ihben)

 Impressionen weiterer zurückliegender Veranstaltungen:

 (E. Drab) 

           

                                                                                Fotos: Rolf Glöckner

   

(H. Seipelt)                                        (A. Chiduck)                        (M. Brüning)

(E. Kebeck)    Fotos Rolf Glöckner

        10482859_772128666183555_5623284549734250424_n.jpg

 (S. Didem)                                     (G. Raschke)

 

 Leseforum in der Plattenkiste:

     Foto: NDR 1 mit Martina Gilica

 

Rückblicke 2016

 23. April 2016

Hier finden Sie die vergangenen Lesungen aus dem Jahr 2015

10. Februar 2015, 19 bis 22 Uhr: "Zeitungs­geschichten"

Das Februar­treffen stand unter dem Motto "Zeitungs­ge­schichten":

Hanna Seipelt las für Klaus Dede aus seinem Buch "Ein Kapitel Zeitungslyrik - Wilhelminischer Humor im Spiegel der Butjadinger Zeitung".

Carl-Friedrich Ehlers las aus seinem Buch "Reporter­glück - 13 Zeitungs­ge­schichten aus dem Nord­westen - und was aus ihnen geworden ist".

carl friedrich ehlers reporterglueck klaus dede ein kapitel zeitungslyrik

 10. März 2015, 19.00 bis 21.00 Uhr: "noch Unveröffentlichtes"

Beim Treffen im März stellte Inge Merkentrup ihr Manuskript: "Charlotte lädt zum Tee" vor. Ihre "Gästinnen" sind Rosa Luxemburg und Ingeborg Bachmann. 

 04A8964

im zweiten Teil las Manfred Brüning aus dem Manuskript seines dritten Oldenburg-Krimis: "Atemraubende Schuld" (Arbeitstitel)

manfred bruening

  

14. April 2015, 19.00 bis 21.00 Uhr: "Frauengeschichten"

Beim April-Treffen las Andrea Wendeln eine ihrer Kurzgeschichten: "Erwartungshaltung"

und Ilka Silbermann einen Abschnitt aus ihrem neuen Manuskript: "eigentlich Prinzessin"

10317583 289830694522268 4870285739750385874 o

12. Mai 2015, 19.00 bis 21.00 Uhr:  

 Annika Berghaus las aus ihrem spirituellen Ratgeber "Schreib dein eigenes Leben"

1964968 1442148046020886 554845727 n

9. Juni 2015, 19.00 bis 21.00 Uhr: 

Der Juni-Termin brachte recht gegensätzliche Themen

Florian Gerlach las aus: "Smogger 1 - Smogflash"

4008112 orig

und Marion Rosenkranz aus:"Das Mädchen mit den Zauberhänden"

 Buch-M-Rosenkranz.png

14. Juli 2015, 19.00 bis 22.00 Uhr: "Historisches und Fiktives"

Helmut Meinken las aus seinen verschiedenen Veröffentlichungen mit historischem Bezug,

u.a. aus:"Die glücklichen und die unglücklichen Zeiten Oldenburgs"

Sylvia Didem las aus "Die Chance - Reise durch Raum und Zeit" Teil 2

 

Anschließend sprach als Gastreferentin Renee Repotente vom Oldenburger Schardt-Verlag über das Thema

"Lektorat"

11. August 2015, 19.00 bis 21.00 Uhr 

Gaby Kaden las aus ihrem Krimi "Die Tote im Siel"

1902713_645547065565553_8223445336631162747_n.jpg

Kalle Popp las aus seinem Manuskript: "Spiel mir was vor" (aus dem Leben eines Sinti-Schaustellers)

10592862_815109081871746_5247298936112869550_n.jpg

8. September 2015, 19.00 bis 21.00 Uhr "Vom Schreiben leben?"

Annika Buehnemann las aus ihren Büchern 

Zweiter Teil: "Kann man vom Schreiben leben?"

13. Oktober 2015, 19.00 bis 21.00 Uhr "Krimi"

Moa Graven las aus ihren Krimis

Kneipenkinder_Cover_for_Kindle_Kopie.jpg image-2.jpgimage.jpg

im zweiten Teil erzählte sie von ihrer eigenen Verlagsgründung

Diskussionspunkt: Wie finde ich den passenden Verlag

 

24. Oktober 2015, 15.00 bis 22.00 Uhr

erster Autoren-Lesemarathon vom Leseforum Oldenburg

im PFL, Peterstrasse, Seminarraum 1

15.00 Begrüßung

15.30 - 16.10 Hanna Seipelt - Oldenburg-Geschichten/Sagen

16.20 - 17.00 Rolf Glöckner -  Fantasy

17.10 - 17.50 Eske Kebeck - Frauenliteratur/Roman

18.00 - 18.40 Elisabeth Drab - Lyrik

18.50 - 19.30 Manfred Brüning - Krimi

19.40 - 20.20 Florian Gerlach - Thriller

20.30 - 21.10 Axel Berger - Krimi

Ein Interview zum Lesemarathon:

https://www.youtube.com/watch?v=Rqg2THgRvaY

10. November 2015, 19.00 bis 21.00 Uhr "Neuveröffentlichungen"

Inge Merkentrup aus:

"Charlotte lädt zum Tee“

Kapitel: Krieg -  

und Liebesleid der Ch. v. Stein, R. Luxemburg, I. Bachmann ".

Hanna Seipelt aus "Neue Oldenburger Sagen"

UMSCHLAG_Hanna_Seipelt.jpg

8. Dezember 2015, 19.00 bis 21.00 Uhr "erfolgreiche Ostfriesenkrimis"

Elke Bergsma stellte ihre Ostfriesenkrimis vor

  

im zweiten Teil erzählte sie: "Wie ich eine erfolgreiche Autorin wurde!" Erfahrungen, Tipps und Anregungen